Gästebuch

Anmelden, um einen neuen Beitrag zu schreiben

32 Einträge
Heike Heike schrieb am 24. Februar 2020 um 11:09:
Liebe Anja, liebe Christine, lieber Odilo Das Ich entsteht im Du, so etwas kann man in der Spiegelung einer Gruppe immer wieder erleben. Für mich wurde es möglich mich, mit Eurer liebevollen Unterstützung, anzunähern, zu berühren und berührt zu werden, mich gefahrlos zu entfernen, zurück kommen zu dürfen, beweglich und tänzerisch spielerisch zu bleiben. Es war ein wunderschönes, zauberhaftes Wasser Tantra Wochenende am 7.-10. März 2019. Und ohne Euren liebevollen, beschützenden und lassenden Rahmen, wäre das für mich so nicht möglich gewesen. Ganz lieben Dank an euch von Heike
Birgit Birgit aus Saarbrücken schrieb am 24. Februar 2020 um 11:07:
Wasserseminar: Alleinsein - erfüllt im eigenen Raum. Es war das Wasser, schon immer mein Element, was mich in dieses Seminar zog. Die Erfahrung im Wasser war jenseits aller Worte. Jede Zelle einzeln und mein Körper insgesamt schwingen nach, alle meine Wünsche an das und im Seminar sind mehr als erfüllt worden. Rausgekommen bin ich, Künstlerin im glücklich-all-ein-sein, mit der leisen Sehnsucht nach mehr Kontakt, erfüllten Innenräumen, von denen ich nicht wusste, dass sie leer waren, einem Heiratsversprechen an mich selbst, der Gewissheit, dass der Genuss von Warmbadetagen und Nasenklemmen meinen Widerwillen gegen Chlorschwimmbäder übersteigen wird und geöffneten Türen in Räume, die ich Lust spüre, zu erforschen. WOW.
Dipl.-Päd. Wasser Dipl.-Päd. Wasser aus Bayern schrieb am 24. Februar 2020 um 11:06:
zum Wasserseminar mit Anja und Odilo Es ist erstaunlich wie schnell sich eine unbekannte Gruppe verbunden fühlt und Vertrauen einfach da ist. Anja und Odilo leiten und begleiten sehr einfühlsam und immer im richtigen Tempo durch die Übungen, Prozesse und Erfahrungen. Und Erfahrungen machte ich in dem Semianr reichlich. Einige Erfahrungen machen keinen Spaß, da es alte Themen sind, die hier (im geschützten Raumen) sich dann truane aufzusteigen. Im Wasser finde etwas statt, was schwer zu beschreiben ist: es ist eine Mischung aus angenehmer Vertrautheit, wohligem Schweben und gefühltem Urvertrauen, was dann auch geradezu fließend Prozesse und Entwicklungsschritte entweder einleitet oder begleitet. Ich kann allen dieses Seminar nur wärmstens empfehlen, die sich auf sanfte Art und Weise mit sich beschäftigten und gleichzeitig dem Körper Gutes tun wollen.
Gisela Gisela aus Oberschwaben schrieb am 24. Februar 2020 um 10:00:
zum Wasserseminar mit Anja und Odilo: nun, dass hier noch nicht viel mehr Einträge zum Seminar stehen, kann ich mir nur so erklären: Nach dem Seminar arbeitet es beim Teilnehmer an allen "Ecken und Enden"- es muß (darf) verdaut und integriert werden, nach den intensiven Selbsterfahrungen, die gemacht werden durften...und das nimmt einen ganz schön in Anspruch... Aber eeecht toll!! Gut ist, wenn man man sich noch ein paar Tage Urlaub nach dem Seminar eingeplant hat... ich war danach z.B. erst mal drei Tage krank. Ich danke meinem Körper an dieser Stelle für seine Hingabe an den Prozess. Für mich hatte das Seminar -göttlich geführt- alle Elemente, die es zu einem perfekten Seminar gemacht haben: Trancedancing, QLP-Atemübung und Wasserarbeit (drei Stunden 34 Grad warmes Wasser täglich). Dazwischen viele schöne Musik und Übungen, um mit sich und auch der Gruppe in eine heilsame Interaktion treten zu können. Eine gute Woche später nach Ende des Seminars darf ich sagen, dass ich für mich einen neuen Inneren (Rückzugs-) Raum gefunden habe, der mich unglaublich ruhig macht und entspannt, selbst wenn es um mich herum stürmt und tobt (fast bissel unwirklich erscheint mir das noch). Ich kenne soooo eine Gelassenheit und so ein "Alltags-Glücksgefühl" bisher nicht und kann das Seminar nur jedem empfehlen, der/die sich danach sehnt, endlich bei sich zuhause ankommen zu dürfen. Es ist ein bißchen so, wie wenn dem EGO der Stinkefinger gezeigt wird- ich wollte anfangs nur Schlafen und wieder in diesen Blubber-Plätscher-Geborgenheitszustand zurück. Auch meine Hüftschmerzen (erst noch mal massiv schlimmer) haben sich verflüchtigt und es kommt mir vor, wie wenn sich gerade ein "kleines großes Wunder" in meinem Energiesystem vollzieht. Es ist mir gerade soooo egal, wer um mich herum unzufrieden ist, schimpft oder nörgelt. Das "Abschluss-Ritual" z.B. hat alles Vorstellbare in Schatten gestellt und ich kann nur DANKE sagen, an das Universum, dass ich hierher geführt wurde, dass es die Unterstützung gab und den wohlwollenden Raum im Sonnenstrahl, die Gruppe und natürlich Anja und Odilo. Ich freue mich schon auf das nächste Wasserseminar. A' ho!
Susanne Susanne aus Bayern schrieb am 24. Februar 2020 um 9:59:
Liebe Anja, lieber Odilo, liebe Christine, lieber Axel, ich danke Euch von Herzen für das wunderbare Wasserseminar zum Thema "Willkommen sein"! Mit eurer authentischen Art, die ich immer wieder sehr erfrischend und entspannend finde, und einer genialen Mischung aus Humor und Ernsthaftigkeit habt ihr mich bzw. uns durch dieses Wochenende begleitet, bei dem tief in mir etwas heilen durfte und konnte. Ich habe viele Aha-Momente gehabt und bin immer noch dabei aus den Brühwürfel an Erkenntnissen täglich neu ein erhellendes Süppchen für mich zu kochen. Ich schätze es sehr, dass ihr spürbar keinen der Teilnehmer irgendwohin haben wollt, sondern einen wertfreien Raum anbietet, in dem alles erstmal sein darf, nicht kommentiert oder bewertet wird, schlicht sich zeigen darf und gesehen wird...im ureigensten Tempo und in der ureigensten Art jeder/jedes Einzelnen. Was für ein Geschenk! Und dazu die Magie der Begegnungen im warmen Thermalwasser, die schwer in Worte zu fassen ist und einfach etwas ganz, ganz besonderes ist. Ich bin ein Geschenk, ha! Wenn das mal keine lebensverändernde Erkenntnis ist DANKE!!!
Birgit Birgit aus Saarland schrieb am 3. Februar 2020 um 19:19:
Wasserseminar mit Anja und Odilo, Christine und Axel Erstmal wusste ich lange gar nicht, worum es für mich geht in diesem Seminar. Meistens kann ich meine inneren Prozesse gut einordnen und beschreiben. Dieses Nicht-Wissen zeigte mir, dass es um vor-verbales Zellgedächtnis ging, das ich besser in Ruhe lasse. Es war Zuhause sein im Wasser, erleben, fühlen, Haut, getragen, Wasser, schweben, nochmal Wasser, meinen Körper machen lassen, nicht-wissen erlauben, mit dem gehen, was ist. Irgendwann kam auch ein Ritual, ich wusste immer noch nicht, worum es geht. Am letzten Tag, eine ganz kurze Bemerkung, es ging mir durch meinen ganzen Körper, da war es klar: Vertrauen. Vielleicht Ur-Vertrauen. Es schwingt seitdem in mir. Was für mich auch dazu gehört, bis jetzt meist am Schluss: ich zeige mich, etwas mehr, als ich es sonst im Alltag mache. Ich trete ans Licht und nehme die Dunkelheit mit. Ich erzähle etwas von mir als eine, die in zwei Welten lebt oder etwas aus meiner Geschichte, was sich vom Trauma in eine Resource verwandelt hat. naja, ein Wunder halt.
Michael Michael aus Allgäu schrieb am 17. März 2019 um 18:48:
Liebe Anja, lieber Odilo (zum Wasserseminar Anfang März 2019) ich weiß nicht ganz genau, wie es euch gelungen ist, diesen unglaublich sicheren Raum zu schaffen, in dem viel Verletzlichkeit gezeigt werden durfte, von Trauer bis kindischer Ausgelassenheit alles Platz hatte und Berührungen im Herzen und mit den Körpern gegeben und empfangen werden durften. Sicherlich weniger durch durchgetaktete Professionalität - der ich persönlich ohnehin eher skeptisch gegenüber stehe - als durch starke Authentizität und noch mehr durch unglaubliche Emphatie. Vielleicht haben auch Jenny, Günter und Sabine durch ihr selbstverständliches und natürliches Tun der Gruppe ein unbewusstes Vorbild gegeben - ein ganz herzlicher Dank an die Drei dafür von mir. Jedenfalls schwebe ich nach einer halben Arbeitswoche noch immer ... und muss im rationalen Draußen keineswegs vollständig die Rollos zum Selbstschutz niederlassen. Einige Kollegen möchten gerne wissen, woher dieses Strahlen kommt ...
Doro Doro schrieb am 10. Januar 2019 um 11:40:
von Doro am 16.10.2018 12:22 Ich war auf dem "Willkommen - lebensberechtigt - Wasserseminar" und fühle mich seither noch mehr in meinem Leben angekommen. Die Kombination, sich im Wasser dem Leben hinzugeben und sich in Meditationen zu erden, kam für mich voll im Körper und Fühlen an. Dazu gab es genügend Informationen der Art, dass sich Körper, Geist, Gefühle und Energien zusammenfügen konnten. Vielen Dank an das Team einschl. Assistentin. Ich habe bewundert, wie authentisch und unterschiedlich alle vier dazu beigetragen haben, dass ich mit Mut und Freude einen weiteren Schritt ins "ICH" tun konnte.
Petra Petra schrieb am 8. Oktober 2018 um 19:47:
WoW. Was für ein intensives, tiefgehendes Seminar. Es ist ein Geschenk, was du dir selber machen kannst. Gerade die Kombination mit dem Wasser hat bei mir ganz viel ausgelöst. Noch mal zu spüren, wie wichtig es für mich ist, getragen und gehalten zu werden. Und zwar im Wasser und am Land. Odilo ist perfekt im Wasser. Er strahlt soooo eine unglaubliche Ruhe aus. Das gab mir (Ur) Vertrauen und Stabilität. Anja ist mit ihrer natürlichen, offenen und liebevollen Art einfach eine Wucht. Sie ist lebendig, klar und man konnte spüren wie sehr beide ihre Arbeit lieben. Beide zusammen einfach ein tolles Paar und ein cooles Team. IN mir ist vieles aufgebrochen, rausgeschwemmt und geheilt worden. DANKE euch Beiden. IN Love mit einer dicken Herzumarmung Petra
E. E. aus aus Ö. schrieb am 14. September 2017 um 16:10:
Sehr erfüllt komme ich vom Wasserseminar "Eins sein - das Ende deiner Sehnsucht" (17.-20.8.2017) zurück und möchte Euch allen, Euch wunderbarem Seminarleiterteam Anja, Odilo und Markus, wie auch jedem/r Einzelnen von Euch liebenswerten Frauen und Männern unserer gesamten bunten "Reisegruppe" aus ganzem Herzen danken für dieses wertvolle, intensive, heilsame, berührende Seminar! Tränen der Freude und der Trauer, Momente der Erkenntnis und des annehmen Könnens, Wunder-volle Begegnungen und Berührungen, Lachen und Lust, Zeit fürs Fühlen, für Ruhe und Meditation, alles war da, und ich nehme sehr dankbar wahr, dass es wie erhofft wieder ein weiterer kleiner Puzzlestein in meiner Weiterentwicklung und Heilung und ein wohliges Nachnähren v.a. der 1. Kernressource sein durfte. DANKEDANKEDANKEDANKE...
Nathalie Nathalie schrieb am 15. Mai 2017 um 13:23:
Wirklich ganz toll und einzigartig sind für mich die beiden Seminarleiter der Seminarwoche „Heirate dich Selbst“ Petra Biefang & Anja Wilken gewesen! Ich wurde ganz herzlich in die Gruppe aufgenommen und integriert! Die beiden sind mir ganz schnell ans Herz gewachsen und es ist für mich fast unglaublich, was sich in dieser einen Seminarwoche bei mir getan hat, welche Erkenntnisse sich auftaten und wie tief die Wirkung der einzelnen Tage, Übungen & Meditationen war. Vor allem, weil die beiden das fast unmögliche wahr machen, Menschen ganz sanft und behutsam an die Dinge und Übungen heran zu führen. Und was dann geschieht, wenn wir uns als Einzelne darauf einlassen, ist wirklich unglaublich!!! Und gleichzeitig sind die beiden so authentisch sie selbst, einfach nur so, wie sie wirklich sind. Spontan, abwechslungsreich, verbunden & MENSCH!!! Ich kann nur jedem wirklich empfehlen, sich selbst ein „JA!“ zu diesem Seminar und damit ein „JA!“ zu sich selbst zu geben! Nathalie
Barbara Barbara schrieb am 8. Mai 2017 um 10:11:
Liebe Petra, liebe Anja, vielen Dank für das wunderbare Seminar, welches ihr beide mit viel Liebe, Sorgfalt, Mitgefühl und Freude geleitet und angeleitet habt. Ich konnte mich in jedem Moment sicher, geschützt, verstanden und angenommen fühlen. Selten habe ich in einer Woche so viel geweint, gelacht, getanzt, gespürt und mich selbst erleben, fühlen und annehmen können. Ihr habt in dieser wunderschönen Umgebung genau die richtigen Worte, die richtige Musik, die richtigen Übungen und Meditationen gefunden um diese Woche zu einer ganz besonderen zu machen. Ganz besonders wertvoll finde ich auch, wie alle Gruppenmitglieder sich in diesem geschützten Raum öffnen konnten und wir uns daher untereinander an unseren Gedanken und Erfahrungen bereichern konnten. Jetzt, zurück im Alltag, finde ich in mir selbst viel Kraft, viel Lächeln und Zuversicht und freue mich auf die Zukunft mit mir selbst. Von ganzem Herzen Danke und alles Liebe Barbara
Judith Judith schrieb am 6. Mai 2017 um 15:35:
Es war das Seminar für mich, ein Ort der Fülle, der Nähe, der Herzlichkeit. Ich konnte mich zeigen und loslassen (im Wasser!), mich dem Leben und der Gruppe anvertrauen. Ich habe mich so getragen gefühlt wie noch nie. (Judith, 44 Jahre)
P. P. schrieb am 6. Mai 2017 um 0:14:
Ein Fest voller Herzöffnung und Hingabe, ein achtsamer Raum gestaltet von 6 wunderbaren Menschen die alles geben und eine heilsame und erfüllende Atmosphäre kreeiren. So viel Liebe und Fülle! DANKE. P. 58 Jahre
Rainer Rainer schrieb am 6. Mai 2017 um 0:06:
Liebe Anja und Odilo, Lieber Maja und Marco, Liebe Mona und Stefan. Ein sooo wahrhaftiges HERZraum-Seminar 16.-19.3.17 in Kisslegg, überALL LIEBE und Achtsamkeit, geben, nehmen,teilen, gönnen, tolle Übungen und Rituale, die ihr mit HERZ und Verbundenheit und Leichtigkeit angeleitet und gestaltet habt. EINfach WUNDERvoll! Danke, Danke, Danke und ein tiefes Namaste. Rainer aus C
S.D. S.D. schrieb am 6. Mai 2017 um 0:01:
In tiefer Dankbarkeit und Ehrfurcht vor dem Weiblichen und dem Männlichen, vor allem was ich hier erfahren durfte. Und alles Schöne! In Liebe S.D. 55 Jahre
Katja Katja schrieb am 23. Mai 2016 um 22:14:
Ich habe das Gefühl, dass ich spirituell durch das Seminar "Heirate dich selbst" einen großen Sprung gemacht habe. Mir ist einiges bewußter geworden, was ich vorher zwar auch schon wusste, aber nun geht es irgendwie tiefer, ich fühle es eher. Z.B. möchte ich überhaupt nicht mehr in die Opferrolle zurückfallen. Ich möchte nicht mehr klein sein, oder mich klein machen, ich bin selbst verantwortlich für alles, und ich bin Schöpfer meines Lebens. Ich nehme es selbst in die Hand und warte nicht auf jemanden, der mich glücklich macht oder mir Sicherheit gibt...Das mache ich nun selbst. Auch ist mir die Fülle in meinem Leben bewußter geworden, all die Dinge, die es gibt, an denen ich mich erfreuen kann..meine Familie, meine Freunde und Bekannte, meine Arbeit...ihr alle, das Seminar...und darüber bin ich sehr dankbar. Ich möchte mich nochmal bei Euch allen bedanken für alles, und dass ihr alle so toll ward, jeder auf seine Weise. Petra und Anja, ihr habt genial durch das Seminar geführt, viele schöne berührende und bewegende Übungen waren dabei. Es kam mir teilweise vor, als wären sie für mich gemacht.
D.W. D.W. schrieb am 23. Mai 2016 um 22:08:
Liebe Anja, Dein und euer Seminar in Verbindung und ERfüllung sein war unendlich wichtig und sehr heilsam für mich. Dabei war ich kurz davor abzusagen, weil ich mir im Moment Unterkunft und Verpflegung kaum leisten konnte. Ich konnte URvertrauen fühlen und Traurigkeit erlösen, Männerthemen heilen, Vergebungsarbeit leisten und nebenbei noch in die Freiheit schaukeln, tanzen, trösten, Zärtlichkeit schenken und annehmen. Es hilft mir in schweren Zeiten. In DANKBARKEIT
Anonym Anonym schrieb am 23. Mai 2016 um 17:49:
Es war so ein heiliger Raum der Öffnung. Ich konnte mich in ungeahnter und ungewohnter Weise zeigen in meiner Verletzlichkeit, meiner Liebe, meiner Scham....Ich bin endlos dankbar und beschenkt für diese achtsame Erfahrung und Bereicherung für mein Leben.
Daniela Daniela schrieb am 23. Mai 2016 um 17:48:
Das Wundervolle...egal wie und mit was du hier ankommst- du bist willkommen! Alles darf sein, auch und gerade das, was du selbst am Wenigsten haben willst: Angst, Panik, Dich abgeschnitten fühlen. Die Gruppe hält dich-ob du es willst oder nicht. Es liegt an mir dieses Geschenk anzunehmen. Darin lag diesmal bei mir die Heilung....ich bin willkommen...